MO, 06.05.2013: FRAUENSEE



Drama, D 2012, ca. 86 Min.
Die Hauptfigur des Films ist eine Fischwirtin an einem Brandenburgischen See. Auf dem Boot wacht sie über drei Seen und verhindert illegalen Fischfang. Die Fischerin ist mit einer erfolgreichen Architektin zusammen. Zu diesen beiden stoßen zwei junge, selbstbewusste Mädchen aus Berlin. Die Frauen reden, lachen, haben Sex, sind eifersüchtig und auch verletzend, erklären sich gegenseitig und versuchen zu verstehen.
FRAUENSEE erzählt von einem langen Wochenende im Sommer auf dem Land, das vier lesbische Frauen zusammen verbringen. Vier Lebensentwürfe und drei verschiedene Altersgruppen treffen aufeinander, mit unterschiedlichen Träumen, Zielen und Ansprüchen. Ein Ausschnitt lesbischen Lebens im heutigen Deutschland. Und das Porträt einer wunderbaren Landschaft.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen