MO, 06.06.2011: KINDER GOTTES


Drama, Bahamas 2009, 104 Min, OmU
Der hübsche, aber leicht unbeholfene und schüchterne Kunststudent Johnny Roberts hat zwar eine ausgefeilte Zeichentechnik, doch seine Lehrerin bemängelt bei ihm ein Fehlen von Gefühlen. Daher fällt er durch, und sein Stipendium wird ihm gestrichen. Auf ihren Vorschlag macht er eine Reise nach Eleuthera, eine der Inseln der Bahamas, um sich mit seinem Selbst zu konfrontieren und Emotionen zu entwickeln, die er dann in seinen Werken zum Ausdruck bringen soll. Hier lernt er den Musiker Romeo kennen, und zwischen den beiden, die sich bislang mit ihren schwulen Coming Out zurückgehalten haben, entwickelt sich eine zarte Liebesbeziehung. Doch vor dem gesellschaftlich gespaltenen, tief religiösen und homophoben Hintergrund der Bahamas muss Johnny weit über sich selbst hinaus wachsen.
Derweil wird bei Lena, der Frau des radikal homophoben Predigers Ralph Mackey eine Geschlechtskrankheit festgestellt. Sie weiß, dass sie sich nur bei ihrem Mann angesteckt haben kann, doch dieser will nicht zugeben, dass er ihr untreu war und macht ihr stattdessen Vorwürfe.
Vor dem Hintergrund einer Nation, die mit homophoben Gewalttaten zu kämpfen hat, und einer Gesellschaft, die den zugrundeliegenden Hass gegenüber Schwulen sogar ganz offen zu Tage trägt, erzählt der Bahamaer Kareem Mortimer in seinem Debütfilm die Geschichten von drei sehr unterschiedlichen Individuen.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen