MO, 03.10.2011: ELENA UNDONE

Romantik-Drama, USA 2010, 107 Min OmU
Elena ist seit über einem Jahrzehnt mit einem konservativen, homophoben Pastor verheiratet und Mutter eines Sohns. Nach außen spielt sie die vorbildliche Hausfrau, doch wenn ihr Mann sie liebt, empfindet sie nichts. Umso stärker wühlt es Elena auf, als sie die lesbische Autorin Peyton kennen lernt. Die beiden verstehen sich auf Anhieb. Doch es entsteht schnell mehr als platonische Freundschaft. Ihre Begegnungen sind von spürbarer, knisternder Erotik und überwältigender Anziehung geprägt. Elena, die noch nie eine Frau geküsst hat, scheut sich, Peytons Werben nachzugeben. Sie will ihre Familie nicht zerstören. Letzten Endes ist sie aber machtlos und die beiden Frauen finden sich in einer leidenschaftlichen Affäre wieder. Das Drama nimmt seinen Lauf, als Elenas Gatte von ihren außerehelichen Aktivitäten erfährt.
ELENA UNDONE besticht in vielerlei Hinsicht: Durch das Zusammenspiel der beiden wunderschönen Protagonistinnen, massenweise genüsslich ausgekosteter Klischees – und nicht zuletzt durch den bisher längsten Kuss in der Filmgeschichte, der unglaubliche 3:24 Minuten dauert!



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen