Mo, 2. November: WÄRE DIE WELT MEIN

Romantik-Drama, USA 2008, 93 Min (OmU)

Ausgerechnet in den hinreißenden Captain der Rugby-Mannschaft ist der schüchterne Timothy verliebt. Üblicherweise entflieht er seinem tristen Leben an seiner engstirnigen Privatschule für Jungs, indem er sich in hinreißenden und perfekt choreographierten Musical Fantasien verliert. Dies ändert sich jedoch schlagartig, als er durch die Rolle des Puck im SOMMERNACHTSTRAUM des Schultheaters an einen magischen Trank kommt. Durch ihn verlieben sich alle sofort in den Ersten, den sie zu Gesicht bekommen, was die extrem konservative und auch leicht homophobe Kleinstadt auf höchst unterhaltende und originelle Weise komplett durcheinander wirbelt.

Und wie schon bei Shakespeare, fehlt es nicht an wahnwitzigen Verwicklungen, großartiger Situationskomik und vor allem ungeahnten Liebeserklärungen.



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen