MO, 07.03.2016: NACHTHELLE




D 2014, ca. 86 Min, Deutsche Originalfassung


Es verspricht, ein idyllisch-sentimentales Wochenende zu werden: Die Liebespaare Anna und Stefan und Bernd und Marc treffen sich in ihrer alten Heimat. Bald wird der Braunkohletagebau das Dor, die Wiesen und Wälder verschlucken. Die alte Schule ist schon verfallen, die Toten auf dem Friedhof wurden exhumiert und dennoch genießen die vier ihre Zeit in der todgeweihten Gegend und schwelgen in Erinnerungen. Doch eine alte Schuld drängt sich vehement in Annas Bewusstsein: Sie wird von Alpträumen heimgesucht, etwas Unheimliches drängt an die Oberfläche, während sich die Fördermaschinen unaufhörlich näher graben. Damit nicht genug, fühlt sich Stefan von der offenen Beziehung der beiden Männer angezogen, was sich Marc zunutze macht, um mit Annas angeschlagener Psyche zu spielen. Die sonst so souveräne Anna muss erfahren, wie ihr erst das gut strukturierte Leben und dann der Freund entgleiten – und sie muss lernen, dass einzig die Konfrontation mit den Dämonen ihrer Vergangenheit einen Ausweg bietet.


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen